Montag, 19. Oktober 2009

das märchen von der hobbykleinkramnäherin- und -bastlerin und dem bösen wolf oder da kauf ich nimmer ein

während ich am wochenende meine blogrunde drehte dachte ich fast mich trifft der schlag! der outdoorhersteller mit der wolfspfote hat angefangen bei dawanda abzumahnen!

jack wolfskin eröffnet den abmahn-herbst

jack wolfskin, dawanda und das rescht

ich würde das ganze theater mit den abmahnungen verstehen, wenn die damen outdoor-produkte nachgenäht hätten, das original-logo verwendent hätten, und somit wirklich gegen das copyright oder urheberrechte verstossen haben. aber wegen pfoten diverser katzenarten auf taschenspiegeln, stickdateien oder strassbelegten t-shirts??? als ob die damen millionen mit ihren selbsthergestellten sachen verdienen würden. aber hallo! glaubt die firma wirklich mit den abmahnungen der verkäufer bei dawanda das große geld zu machen???  da gibt es sicher größere fische die man fangen könnte, oder nicht??? hat die firma vor dieser "konkurrenz" angst????

da ich selber kleinigkeiten bei dawanda verkaufe, solidarisiere ich mich mit meinen "kolleginnen" . so macht kreativität keinen spaß. auch werde ich  produkte dieser firma nicht mehr kaufen und ein mail an die dame der presse dieser besagten firma senden und mein unbehagen ausdrücken.

noch viel mehr details zu diesem fall findet ihr bei doris in der waschküche.

edit: das nenn ich mal 'ne coole aktion.

2 x Senf dazu gegeben:

lavitadream hat gesagt…

boah , dein edit zusatz is ja mega genial.
also für mich is klar, von dieser firma kauf ich nix mehr.
xoxo andy

Die Hausfrau hat gesagt…

ich war total baff als von ich der linux-aktion gelesen habe. eigentlich ist es ein wahnsinn, dass man sich als endverbraucher eines produktes heutzutage wirklich fragen muß wie behandelt das unternehmen mitarbeiter, mitbewerber und im endeffekt seine kunden.

übrigens ich habe heute unmittelbar nach meinem post eine mail an die presselady geschickt - no reaction!!!