Samstag, 18. Oktober 2008

e-books

da ich bücher liebe, habe ich mir die berichte über die frankfurter buchmesse natürlich nicht entgehen lassen. interessant fand ich auch die berichte über die sogenannten e-books.

bei meinem mann habe ich schon ein glitzern in den augen gesehen, denn das ist schon wieder so ein spielzeug, das ganz nach seinem geschmack ist. und so wie ich ihn kenne, werden wir bestimmt bald so ein elektronisches lesegerät zuhause haben. abgesehen davon, findet er, dass bücher nur staubsammler und platzverschwender sind. ich muß ihm da recht geben. trotzdem. wenn ich den platz hätte, würde ich mir am liebsten eine kleine bibliothek einrichten.

ich für meinen teil, ich bin da eher skeptisch bei solchen neuheiten. ich liebe den duft von büchern. mir gefällt es in büchern zu blättern und zu stöbern. dieses gefühl kann mir kein lesegerät dieser welt geben. auch habe ich da so meine bedenken wenn ich an kinderbücher denke. und ob das für die augen gut ist andauernd in so ein kastl zu schauen? zum glück sind diese geräte noch relativ teuer. aber ich, ich werde ich meine bücher weiterhin aus der bibliothek beziehen - das spart mir platz und geld. aber falls jemand von euch so ein lesegerät besitzt, würde ich gerne eure sicht der dinge hören.


e-books

because i love books i couldn't slip the reports of the frankfurter bookfair. especially the reports about the e-books. dh got glinting in his eyes when he heard about that. this is a toy that he would love to have. and i'm sure we'll have soon such a toy at home. because dh thinks that books are just like dust traps and waste of space. i mean he's right. but anyway. if i'd had the space i would love to have a own little library. i'm pretty sceptical about these readers. i mean, i love the smell of books. i love to turn the pages and browse them. this feeling can't give me a reader machine. and also the same when i think of books for children. and i wonder if it's good for the eyes? it's good that these readers are expensive. furthermore, i still will pick up my books from the library - which saves me space and money. but it would be interesting to hear the opinion of people who have such a reader.

Photobucket

5 x Senf dazu gegeben:

lille stofhus hat gesagt…

Wie schrecklich, sich vorzustellen, nie mehr in einem echtem Buch zu lesen. Nie mehr das Rascheln der Seiten beim Umblättern zu hören.
Den Umschlag nicht zu sehen. Das Buch nicht riechen zu können.

Statt dessen ein weiteres technisches Gerät mit flimmerndem Bildschirm und kalten Gehäuse. So unpersönlich.

Ich mag auf Bücher nicht verzichten wollen und werde mir sicher kein E-Book anschaffen.

Liebe Grüße
Gela

Bulgariana hat gesagt…

Ich bin da wie du - ich möchte nicht auf Bücher aus Papier verzichten. E-Books sind einfach nicht das Gleiche wie echte Bücher.

tyndra hat gesagt…

seh ich auch so. vorm rechner ist es in der regel nicht so gemütlich wie am sofa oder im bett. allein deswegen schon kann ich mir nicht vorstellen, dass bücher vom markt verdrängt werden :)

Die Hausfrau hat gesagt…

ganz genau meine damen! e-books sind einfach keine bücher! und ich werde alles daran setzen dieses gefühl an meine kinder weiterzugeben.

Rosefairy hat gesagt…

Danke für Deinen Kommentar in meinem Blog. :-)Komm bald wieder!

Die Berichte der Buchmesse habe ich als bekennende Büchersüchtige auch mit Interesse verfolgt. Wie sollte es schön sein, wenn man im Bett liegt und mit einem Stift ein eBook zur Anzeige überreden will? Nein, ich liebe jedes meiner Bücher, weil ich darin blättern und mich bis in die Morgenstunden darin festlesen kann. :-)

Liebe Grüße,
Rosefairy