Freitag, 23. Mai 2008

sonderbar

heute war ein komischer tag. naja, in wirklichkeit war das benehmen mancher menschen mehr als sonderbar. wenn ich nicht wüßte, dass dienstag bereits vollmond war, würde ich sagen er war heute nacht (oder gestern nacht - wie sagt man da?). schon der morgen hatte es in sich. wir haben heute die bank noch nicht richtig geöffnet, schon haben die leute launen an den tag gelegt die mich sehr erstaunten. an solchen tage bereue ich meine berufswahl immer wieder aufs neue.

also: kommt ein junges pärchen an den schalter.
er in seinem besten hochdeutsch: ich möchte meine freundin auf meinem konto zeichnungsberechtigt machen. geht das?
ich: natürlich geht das, ich brauche bitte ihre ausweise.
er: wieso brauchen sie meinen ausweis wenn sie auf meinem konto zeichnungsberechtigt gemacht werden soll?
ich denke: na net schon wieder! (weil ich weiß was für eine diskussion gleich aufkommt) sage aber freundlich: lieber kunde es ist nur zu ihrer sicherheit. hier geht es nicht darum sie zu ärgern, ich will nur sichergehen, dass sie der kontoinhaber wirklich vor mir stehen und nicht jemand anders. ich denke: ich kenne leider nicht alle kunden persönlich. oder besser gesagt. bin ich froh, dass ich sie nicht alle persönlich kenne (das ist aber nicht bös gemeint).
er geht zum auto, sie drückt mir einen sogenannten aktivpass (eine art sozialpass der zum bezug von vergünstigungen in linz dient).
ich: haben sie keinen anderen ausweis. ich brauche einen amtlichen lichtbildausweis, entweder einen reisepass, personalausweis oder führerschein bitte.
sie: aber ich habe nur diesen aktivpass. bei der xyz-bank habe ich damit sogar ein konto eröffnen können. ich habe meinen ausweis nämlich verloren. ich muß ihn erst machen lassen.
ich, bekomme riesige augen und wundere mich ziemlich. denn ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses besagte kreditinstitut andere bestimmungen bezüglich legitimation hat als wir, frage nach: haben sie denn zumindest die kopie der verlustanzeige?
sie: nein. die finde ich nicht mehr.
ich kenne diese aussage, weil mindestens 100 mal gehört, habe ein echtes problem mit diesem ausweis, höre ihren freund sagen: ich sag dir ja das ist eine gschissene bank.
ich tue so als ob ich es nicht gehört habe und sage freundlich: einen kurzen moment, ich gehe meinen chef fragen. (dieser hat mir natürlich die antwort gegeben die ich erwartete, nein. die sache ist ihm zu brenzlig, wenn die sich trennen blablabla, jaja ok ich habe verstanden.)
ich komme vom chef und sage: es tut mir wirklich leid, ich kann leider keine ausnahme machen.
darauf hin sagt er laut, dass alle anderen kunden mithören können: sie sind eine gschissene bank! und noch so einige sachen .....
ich darauf freundlich aber bestimmt: lieber kunde, wenn das so ist und ihnen etwas bei uns nicht gefällt können sie ihr konto gerne schließen und woanders eröffnen. und seien sie so nett und werden nicht gleich persönlich, denn die bestimmungen habe nicht ich gemacht und sie sind nicht zum spaß da.
und weg waren die beiden.

in solchen situationen hasse ich meinen beruf so richtig! viele kunden glauben in der bank können wir machen was wir wollen (na ok, es gibt bestimmt einige personen - siehe bawag prozess - die aus der reihe tanzen)? hallo welt!? ich bin nur eine angestellte dieses unternehmens. preispolitik und bestimmungen habe nicht ich gemacht, sondern einige hohe tiere die ihm vorstand sitzen und das gesetz liegt uns, so nebenei erwähnt, auch im nacken. und abgesehen davon, habe ich keine lust wegen solcher "lappalien" meinen job zu verlieren.

tja, und so ähnlich war der ganze vormittag verlaufen. zu mittag habe ich schon die krise bekommen. und mir nichts sehnlicher gewünscht als, dass schon dienstschluß wäre.

es ist schon sonderbar was für ein benehmen die leute an den tag legen um zu kommunizieren. ich würde nie so einen aufstand machen. einfach weil ich denke, dass man reklamationen auch im normalen ton regeln kann. egal wo ich bin. und dienstanweisungen sind trotzdem bestimmungen die eingehalten werden müssen. ich würde nie wollen, dass jemand wegen mir ärger mit seinem vorgesetzten bekommt oder gar gekündigt wird.



weird

today was a really weird and peculiar day at work. i don't know why, but full moon was on tuesday. so i really don't understand the peoples behavior today. the funny thing is, that the whole forenoon the people acted like crazy. the best was a young couple. to make a long story short: he wanted to authorize his girlfriend to sign and draw money from his account. the problem was the she hasn't a ministerial credential. wheter a driving licence or a passport or an ID card. the result was that he insulted me and the bank. which i really can't stand. i'm just doing my work. and i don't want to lose my job because of some mere nothing. i can't understand why people can't communicate complaints in a normal way. i mean i can say what i mean and be friendly at the same moment.


Photobucket

3 x Senf dazu gegeben:

jane_jetson hat gesagt…

ufff......

LG und schönes Wochenede
Jane

tyndra hat gesagt…

das sind wieder genau solche, die zu blöd sind vor einer solchen aktion das telefon in die hand zu nehmen und zu erfragen, was sie denn alles dabei haben müssen. meine güte. dass du bei solchen freundlich bleiben kannst, ist eine höchstleistung!

Bulgariana hat gesagt…

Ich glaube sie wissen ganz genau was sie brauchen, aber weil sie es nicht haben oder nicht hergeben wollen, probieren sie halt so, ob da was geht.